Unglückliche Niederlage gegen Vierlinden

Unglücklicher hätte es heute fast gar nicht los gehen können… Nach nur 3 Minuten traf Vierlinden zur 1:0-Führung und sorgte dafür, dass der SC im ersten Meisterschaftsspiel 2017 lange Zeit einem Rückstand hinterher lief. Der SC tat sich in der ersten Halbzeit schwer im Spiel nach Vorne, hatte zwar viel Ballbesitz, konnte diesen aber nicht in Chancen ummünzen. Und auch bei Vierlinden lief im ersten Durchgang bis auf den Treffer nicht viel zusammen, sodass es mit dem 1:0 in die Pause ging.

Nach dem Seitenwechsel drehte der Sportclub mächtig auf und erspielte sich wieder und wieder hochkarätige Chancen. Lukas Sieverding, Lukas Wenzel und Luca Müller hatten zahlreiche Einschussmöglichkeiten, verzogen allerdings knapp oder mussten sich Vierlindens Schlussmann geschlagen geben. Vor allem in den letzten Minuten des Spiels überschlugen sich die Ereignisse, und auch Vierlinden kam noch 2 mal gefährlich vors Bocholter Tor. Es lief bereits die 3. Minute der Nachspielzeit als Luca Müller sich klasse bis zum Strafraum durchtankte und den Ball einnetzte. Der Jubel war riesig – der Ausgleich war nach all den vergebenen Chancen mehr als überfällig und verdient.

Doch das Spiel war noch nicht vorbei… Ein Patzer im Spielaufbau der Sportcluber lub Vierlinden nochmal zu einer Möglichkeit ein – und der Ball war drin. So schnell kann es im Fußball gehen…

In der kommenden Woche ist Tabellenführer Hamborn zu Gast am Kaisergarten Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Fotogalerie: Fupalink>>