6:1-Klatsche für die Zweite

Gegen Westfalia Anholt gab es für unsere 2. Mannschaft eine 6-1-Klatsche, bei der sich der Gastgeber ordentlich Frust von der Seele spielte, nachdem die vergangenen Spieltage nicht so rosig verlaufen waren. Unsere Mannschaft hatte sich im Vorfeld Chancen ausgerechnet und ging voll motiviert ins Spiel.

Allerdings verflog die anfängliche Euphorie schnell. In den ersten Minuten des Spiels hielt das Hartje-Team noch gut mit und stand hinten recht sicher. Allerdings drehte Anholts Ali El-Abbas dann komplett auf und mischte die SC-Hintermannschaft ordentlich auf. Vielfach leitete er aussichtsreiche Angriffe ein, sorgte in der 21. Minute dann aber selber für den Anholter Führungstreffer. Nur 8 Minuten später dann das 2:0, dem in der 32. Minute das 3:0 per Elfmeter folgte. Der Elfmeterszene folgten heftige Reaktionen seitens des SC – zurecht, war das Foulspiel klar außerhalb des Strafraums passiert und der gefoulte Spieler auf Drängen der 26er vom Schiedsrichter befragt worden. Leider kam aber von diesem die Aussage, dass der Schidsrichter doch eh gepfiffen hätte. Es folgte der 3. Treffer für den Gastgeber und viele frustrierte Aktionen der 26er.

In der 37. Minute dann Freistoß für den Sportclub, den David Ribeiro mit viel Wut im Bauch klasse verwandelte. Das vorangegangene Foul an Mert Alici hatte im Strafraum stattgefunden, wurde aber locker 2 Meter zurück verlegt. Immerhin ging dieser Ball dann eh rein.

Ruhe bekam unsere Elf aber nicht mehr rein, es wurde vor allem in der zweiten Halbzeit immer ruppiger und der Gastgeber spielte sein Spiel gemütlich runter, hatte zahlreiche Chancen das letztliche Ergebnis von 6:1 noch höher ausfallen zu lassen.