Platzanlage

STADION „AM KAISERGARTEN“

Seit dem Jahr 1950 ist der Verein SC 26 Bocholt an der Werther Straße zu Hause. Damals wurde den 26ern ein Acker hinter dem Hotel „Am Kaisergarten“ zugesprochen. Dank fleißiger Mitglieder wurde das Gelände spielfähig hergerichtet. Das Stadion Am Kaisergarten, die heutige Heimat des SC, war geboren. Jedoch gab es damals nur einen großen Rasenplatz. Der Umbau zu einem Rasenplatz mit Stadion und einem Aschenplatz erfolgte im Jahr 1983. Heute ist das Stadion das Größte in Bocholt. Es bietet Platz für 750 Personen. Auch die Tennisabteilung wurde damals gegründet. Für die aktiven Tennisspieler wurden drei Tennenplätze gebaut.
Das Platzwart-Team steckt jährlich hunderte Stunden Arbeit in den Erhalt der Platzanlage, damit sie immer einladend aussieht.

ASCHEPLATZ

Der Aschenplatz wird regelmäßig für Trainingseinheiten genutzt und dient als Ausweichplatz bei schlechtem Wetter. Er verfügt ebenfalls über eine Flutlichtanlage.

TENNISANLAGE

Die Tennisnlage entstand mit der Gründung der Tennis-Abteilung im Jahr 1983 und besteht aus 3 Ascheplätzen. Seit 2013 gibt es auch Trennnetze zwischen den einzelnen Plätzen.