Helmut-Pastoors-Gedächtnispreis

VORWEG…

… der Helmut-Pastoors-Gedächtnispreis wird jährlich an ein Vereinsmitglied, verliehen, das den Verein besonders gut präsentiert hat. Er wird seit 1986 vergeben. Damit bedankt der SC 26 Bocholt sich bei seinen engagierten Mitarbeitern. Helmut Pastoors war ein Mann, der auf einer Mannschaftsfahrt in den Alpen sein Leben verlor. In Gedenken an ihn wurde der Ehrenpreis nach ihm benannt. Er hat selber lange Jahre beim SC 26 gespielt und war später Geschäftsführer.

Der Helmut-Pastoors-Gedächtnispreis wurde im Jahr 2017 zum letzten verliehen. In Gedenken an Hans „Fox“ Feukkink wird ab 2018 ein nach ihm benannter Preis verliehen.

AKTUELLER PREISTRÄGER: JOCHEN LENNARTZ

2017 Auf der Jahreshauptversammlung wurde in diesem Jahr Jochen Lennartz mit dem Helmut-Pastoors-Preis geehrt. Jochen ist seit seinem Wechsel vom 1. FC Bocholt in die 1. Mannschaft des SC im Jahr 1990 im Verein und schaffte mit dieser den Aufstieg aus der Landesliga in der Verbandsliga. Aber auch in der 2. Mannschaft war er aktiv. Es folgten Trainerposten bei der 2. Mannschaft und auch bei der F-Jugend. Seit 1999 ist er Spieler und Mitglied bei den Alt Herren des Vereins und war davon mehr als 10 Jahre AH-Obmann. Nachdem er 2005-2008 bereits im Beirat war, übernimmt er diesen Posten auch seit 2016 wieder. Bei den Spielen der 1. Mannschaft ist es immer anzutreffen. Zwei Highlights der letzten Jahre der Alt Herren dürften wohl die Hallenstadtmeisterschafen 2016 und auch die diesjährigen Stadtmeisterschaften auf dem Feld gewesen sein, bei denen der SC Ausrichter war und wo Jochen mit seiner tatkräftigen Unterstüzung an vorderster Front beteiligt war. Den Helmut-Pastoors-Gedächtnispreis nimmt er „im Namen der gesamten Alt Herren an“.

Vielen Dank für Dein Engagement!

ALLE WEITEREN GEWINNER

Weitere Persönlichkeiten die den Helmut-Pastoors Gedächtnipreis bekommen haben:

2016 Birgit Meiners
2015
Edith Kräbber
2014
Ingrid und Franz Howestädt
2013
Klaus Jüschke
2012
Christian Meiners
2011 Manfred Leiting
2010
Werner Tangelder
2009
Antonius Wiegrink
2008 Joachim Weidemann
2007 Heinrich Flores
2006 Klementine Tangelder
2005 Jakobo Fernandez
2004 Thomas Terodde
2003 Ramona Middelhoff
2002 Karl-Heinz Feukkink
2001 Walter Lehmkuhl
2000 Rainer Groß-Wege
1999 Jürgen Schniedertöns
1998 Jörg Volmering
1997 Jochen Bölting
1996 Jürgen Middelhoff
1995 Ernst Hartung
1994 Hans Kräbber
1993 Hermann Becker
1992 Heinz Terodde
1991 Werner Hendrischk
1990 Heinz Ueffing
1989 Wolfgang Angenendt
1988 Ewald Kost
1987 Karl Wiegrink
1986 Hans Feukkink