Ende der Medensaison

Liebe Tennisfreunde,

so und schon ist sie wieder vorbei, die Tennismedensaison 2016. Wie sie begonnen hat endete sie auch. Im Dauerregen und zum Teil in der Halle mussten die Spiele durchgezogen werden. An eine Saison mit schlechterem Wetter kann man sich kaum erinnern. Naja nicht zu ändern.

Den nach dem letzten Spieltag insgeheim erhofften Aufstieg konnten unsere Herren 55 nicht erreichen. Das Verletzungspech vom vorletzten Spieltag  setzte sich fort. Zwei Einzel mussten wegen Verletzung abgegeben werden, sodass ein Sieg nicht mehr möglich war. Man unterlag schließlich knapp mit 4:5 und kann unter den beschriebenen Umständen mit der Saison zufrieden sein.

Das der Aufstieg unserer ersten Damen um ein Jahr verschoben werden muss, war schon nach den letzten Spieltagen klar. Auch hier war die personelle Situation auch aufgrund von Verletzungen ausschlaggebend. Aber spielerisch und in Bestbesetzung gehört die Truppe in jedem Fall in die Bezirksklasse A. Im nächsten Jahr sollte das Ziel erneut verfolgt werden.

Einzig unsere Damen 50 I können mit der Saison vollends zufrieden sein. Der Aufstieg in die erste Verbandsliga konnte in der letzten Woche bereits gefeiert werden. Nochmals herzlichen Glückwunsch!!!!

Die Damen 50 II sind in der Klasse doch zu hoch eingestuft, aber da es die niedrigste Klasse ist, konnte auch ein Abstieg vermieden werden. Hauptsache das Spielen macht euch Spaß, das ist die Hauptsache.  Bleibt uns nur von der Tennisabteilung allen eine schöne Sommerpause, dem neuen Vorstand unseres Klubs einen guten Start in seine Arbeit, dem Gesamtclub tolle Feiern zum 90. Jubiläum und den Organisatoren und Helfern tolle Fussballstadtmeisterschaften zu wünschen.

Spätestens zum 20. SEAT-Cup (auch ein Jubiläum), der auch im Zeichen des Jubiläums des Vereins steht, am ersten September Wochenende sind wir wieder da. Hier werden statt 6 Mannschaften nun 9 Bocholter Mannschaften antreten.

Alles Weitere in den nächsten Ausgaben,
Klaus Jüschke